Warum bin ich Mitglied bei der Haaren-Wasseracht?

Die Mitgliedschaft ist wie z. B. die Grundsteuer unmittelbar
an das Eigentum gebunden. Das bedeutet, dass jeder
Eigentümer bzw. Erbbauberechtigte, der ein Grundstück
im Verbandsgebiet der Haaren-Wasseracht besitzt,
zwangsläufig Mitglied des Verbandes ist. Die
Mitgliedschaft kann nicht gekündigt werden, sondern
endet erst bei einem Verkauf oder sonstigem Verlust
des Eigentums.
Sämtliche mit dem Eigentum verbundenen Daten
erhält der Verband aus den amtlichen Nachweisen des
Liegenschaftskatasters, die zu Beginn jeden Jahres
die Grundlage für die Ermittlung des Verbandsbeitrages
bilden.

"Ich habe doch mein Grundstück inzwischen verkauft!"

Grundsätzlich ist derjenige beitragspflichtig, der am
1. Januar des laufenden Rechnungsjahres im Grundbuch
als Eigentümer eingetragen ist
. Dies ist der relevante
Stichtag für die Beitragshebung. Sollten Sie Ihr Grundstück
zwischenzeitlich verkaufen, ist der Beitrag trotzdem in voller
Höhe von Ihnen zu zahlen. Beitragsaufteilungen und
Zwischenabrechungen werden von uns nicht vorgenommen!'

Was sind Erschwernisbeiträge?

Ein Erschwernisbeitrag ist seit 2008 zusätzlich zum normalen
Beitrag zu zahlen, wenn Besonderheiten des Grundstücks
zu einem erhöhten oder verstärkten Wasserabfluss führen.
Grundlage für die Berechnung sind die Liegenschaftskataster
eingetragenen Nutzungsarten der Grundstücke. In der Anlage
5 zu § 64 I Satz 4 des Niedersächsischen Wassergesetzes
(NWG) wird unterschieden zwischen leicht versiegelten Flächen
(z. B. Sportflächen), mitteldicht versiegelten Flächen (z. B.
Straßen) und stärker versiegelten Flächen z. B. bebaute
Grundstücke).
Bei den genannten Faktoren ist bereits berücksichtigt, dass
viele Grundstücke natürlich nicht vollkommen versiegelt sind
und/oder teilweise über Entwässerungs- und Versickerungs-
vorrichtungen verfügen.

aktuelle Beitragssätze für Erschwernisbeiträge

leicht versiegelte Flächen 1-facher ha-Satz 18,50 €
mitteldicht versiegelte Flächen 2,5-facher ha-Satz 46,25 €
stärker versiegelte Flächen 4-facher ha-Satz 74,00 €

Die Vorgaben im Niedersächsischen Wassergesetz sind abschließend
und zwingend. Der Verband kann an den Höhen der Erschwernisbeiträge
nichts ändern; ihm ist bei der Beitragsberechnung kein Ermessen
eingeräumt. Die Zahlungspflicht folgt sozusagen direkt aus dem Gesetz.

Sollte die der Berechnung zugrunde liegende Nutzungsart offensichtlich
für das gesamte Flurstück nicht der tatsächlichen Nutzung entsprechen,
können Anträge auf deren Änderung bei Ihrem zuständigen Katasteramt
gestellt werden. Die Haaren-Wasseracht kann die Nutzungsart nicht
ändern.


 

Zusätzliche Informationen