Informationen zum Datenschutz

Die Unterhaltung oberirdischer Gewässer ist in einem wasserreichen und oft moorigen Flächenland wie Niedersachsen von größter Bedeutung. Ohne Gräben, Deiche oder Schöpfwerke würden viele Regionen regelmäßig „absaufen“.

Daher hat der Gesetzgeber im § 40 WHG (Wasserhaushaltsgesetz) die Zuständigkeiten für die Unterhaltung von Gewässern geregelt. Gemäß des § 63 NWG (Niedersächsisches Wassergesetz) obliegt die Unterhaltung der Gewässer zweiter Ordnung (z. B. Gräben) den Wasser- und Bodenverbänden (Unterhaltungsverbänden), die als Körperschaft des öffentlichen Rechts, dem öffentlichen Interesse und Nutzen seiner Mitglieder dienen (vgl. § 4 Wasserverbandsgesetz sowie Anlage 4 des NWG).

Verarbeitungszweck, Kategorien personenbezogener Daten und Weitergabe Ihrer Daten:

Zur Erfüllung und Überwachung der Verbandsaufgaben inkl. sämtlicher vor- und nachgelagerten Vorgänge, für die Funktion der Verbandsorgane sowie zur Mitgliederverwaltung einschließlich des Beitragshebungs-verfahrens werden personenbezogene Daten von den Mitgliedern benötigt. Dabei handelt es sich in der Regel um Namen, Kontakt- und Adressdaten, Geburtsdatum, IBAN (freiwillig bei Lastschrift) sowie Grundstücksdaten.

Wenn es zur Erfüllung unserer Aufgaben erforderlich ist oder, wenn uns eine Einwilligung vorliegt, geben wir personenbezogene Daten auch an Dritte weiter (Beispiel: Anlagenerstellung oder -sanierung durch ein externes Bauunternehmen). Darüber hinaus arbeiten wir mit Auftragsverarbeitern zusammen, die Daten jedoch nur weisungsgebunden verarbeiten dürfen (zum Beispiel im Rahmen der Erstellung der Beitragsbescheide). Zur Forderungsdurchsetzung oder zum Datenabgleich können andere Behörden und Gerichte Empfänger von personenbezogenen Daten sein.

Datenquellen:

Die Daten zu Grundstücken und Angaben zum Eigentum an diesen werden durch Abfrage bei der Vermessungs- und Katasterverwaltung erhoben. Eine Nutzungserlaubnis dieser Daten ergibt sich aus § 4b Abs. 1 Satz 2 Nds. AGWVG (Niedersächsisches Ausführungsgesetz zum Wasserverbandsgesetz).

Sofern eine Verifizierung von Angaben notwendig ist, werden von uns Daten durch Abfrage nach
§ 34 Bundesmeldegesetz bei den Einwohnermeldeämtern oder direkt bei unseren Mitgliedern erhoben.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung:

  • §§ 1, 2, 5, 26, 28 ff., 46 ff. WVG (Gesetz über Wasser- und Bodenverbände); unsere Verbandssatzung i. V. m. § 3 Abs. 1 Satz 1 NDSG sowie Art. 6 Abs. 1 c) und e) DSGVO; Einwilligungen: Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Dauer der Verarbeitung:

Sämtliche Mitgliedsdaten werden grundsätzlich nur für die Dauer der Mitgliedschaft gespeichert.

Nach Beendigung werden die nicht mehr benötigten Daten gelöscht. Daten, die zur Erfüllung gesetzlicher Vorschriften, für weitere Abwicklungen oder zur Dokumentation des ehemaligen Mitgliedschaftsverhältnisses aufbewahrt werden müssen, werden für die weitere Verwendung gesperrt und zum Teil dauerhaft archiviert. Ein Zugriff auf diese Daten erfolgt nur bei Bedarf durch befugtes Personal.

Beitragsbescheide werden gemäß § 147 AO (Abgabenordnung) 10 Jahre aufbewahrt.

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter:

Die verantwortliche Stelle für die Erhebung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

Haaren-Wasseracht
Verband für Wasser,- Boden- und Landschaftspflege
Petersfehn I, Sandweg 2
26160 Bad Zwischenahn
Telefon: 04486 /6635
E-Mail: info@haaren-wasseracht.de

Ansprechpartner: Geschäftsführer Hartmut Lueken

Unseren externen Datenschutzbeauftragten, Tobias Cordes, erreichen Sie wie folgt:

TOP Datenschutz GmbH & Co. KG, Wiekesch 1, 26689 Apen, E-Mail: info@top-datenschutz.de

Ihre Rechte im Zusammenhang mit dem Datenschutz?

Als Betroffener haben Sie das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Daten-Übertragbarkeit, Widerspruch gegen eine Verarbeitung sowie ein Recht auf Widerruf einer gegebenen Einwilligung (für die Zukunft). Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig ist, wenden Sie sich bitte an unseren externen Datenschutzbeauftragten. Darüber hinaus steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. Die für uns zuständige Aufsicht ist:

LfD Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Telefon: 0511 / 120 4500.

Ergänzende Pflichtinformation: Eine Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer, automatisierte Entscheidungs-findung, Profiling oder eine Datenverwendung zur Direktwerbung finden nicht statt. Sie haben jedoch jederzeit das Recht, Widerspruch gegen eine automatisierte Entscheidungsfindung, Profiling oder Direktwerbung einzulegen.